Sanitätshäuser Vertragspartner barmer

Das CSR-Team erweitert den Fokus der Organisation auf “Safety First” auf die Gemeinschaftsebene, indem es regelmäßig verschiedene Initiativen zur öffentlichen Sicherheit organisiert. Die Initiativen zur öffentlichen Sicherheit basieren auf mehreren Themen, die von der Pipelinesicherheit bis zum Gesundheitsbewusstsein reichen und Einblicke in unsere Betriebssicherheitsprotokolle und -richtlinien sowie die Sicherheit im Allgemeinen bieten. Darüber hinaus dient die Cairn Foundation, eine eingetragene gemeinnützige Gesellschaft nach dem Haryana Registration & Regulation of Societies Act, 2012 als Leitungsorgan, das die CSR-Initiativen durchführt. Unsere CSR-Programme decken verschiedene Themenbereiche ab, darunter Kinderwohl und Bildung, Landwirtschaft & Tierhaltung, Stärkung der Rolle der Frau, Gesundheitsfürsorge, Bereitstellung von Trinkwasser- und Sanitäreinrichtungen, Entwicklung der kommunalen Infrastruktur, Kompetenzentwicklung und Sport usw. Im letzten Jahr waren in unseren Programmen 20,6 Lakh-Menschen in über 554 Dörfern in Rajasthan, Gujarat und Andhra Pradesh betroffen. Das Projekt Nandghar steht im Einklang mit der Vision des Premierministers von Swachh Bharat, der Entwicklung von Frauen, der digitalen Kompetenz und der Verbesserung der Gesundheit von Müttern und Kindern im ganzen Land. Vedanta baut in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Frauen und Kinderentwicklung 4.000 Modell-Anganwadis namens Nandghars in 11 Bundesstaaten Indiens, darunter Andhra Pradesh, Assam, Bihar, Chhattisgarh, Jharkhand, Madhya Pradesh, Maharashtra, Odisha, Rajasthan, Telangana und Uttar Pradesh. Derzeit sind die Zentren in Uttar Pradesh, Rajasthan und Madhya Pradesh in Betrieb. Wir haben auch die Renovierung der Physiotherapie-Einheit im Tamana Nai Disha Centre unterstützt, um die Lok-Motor-Fähigkeiten zu verbessern und barrierefreie Gesundheitseinrichtungen für junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu schaffen. Während Cairn 20 unterschiedlich fähige Kinder und junge Erwachsene für die Geschicklichkeitsausbildung unterstützt, ist die Physiotherapie-Einheit für alle 125 Studenten des Zentrums nützlich. In Gujarat wird das PAHONCH-Programm durchgeführt, um den Zugang zu Ernährungs- und Gesundheitsansprüchen von Schwangeren, stillenden Müttern, kleinen Kindern (0-6 Jahre) und jugendlichen Mädchen in 73 Dörfern in drei Distrikten – Rajkot, Morbi und Jamnagar – zu verbessern. Die im Rahmen des Programms angenommene Strategie konzentriert sich auf die Sensibilisierung der Gemeinschaft und die Verbesserung der Kapazitäten von Dienstleistern sowie gemeinschaftsbasierten Gruppen.

Eine Reihe innovativer “Wassergeldautomaten”, die mit Solarstrom betrieben werden, wurden ebenfalls eingerichtet, um sicherzustellen, dass die Gemeinschaft nach Belieben Zugang zu sauberem Trinkwasser hat, während “Jal Raths” Menschen erreichen, die weit von den Werksstandorten in barmer & Jalore In den Bezirken Barmer & Jalore in Rajasthan entfernt liegen. Diese Interventionen haben dazu beigetragen, den ländlichen Gemeinden vor ihrer Haustür sicheres Trinkwasser zur Verfügung zu stellen. Das Projekt zielt darauf ab, 1,1 Millionen Dorfbewohnern zu dienen und Probleme im Zusammenhang mit dem hohen Total Dissolved Solute (TDS), dem Fluorid- und Nitratgehalt im Wasser, der zu gesundheitlichen Bedingungen wie Fluorose und blauem Babysyndrom führen kann, anzugehen. Die Total Sanitation Campaign` wurde in 28 Schulen des Barmer Kreises durchgeführt, an der mehr als 7200 Schüler beteiligt waren. Dazu gehörten sowohl die infrastrukturelle Aufwertung (Bau von Toiletten, Waschbecken, Schuppen für Mittagsmahlzeit, Händewaschplatz etc.) als auch Verhaltensänderungen durch Bildung. Regelmäßige Schulungen und Sensibilisierungssitzungen werden für Das Schulpersonal sowie die Schüler zu wertbasierten Modulen, Menstruationshygiene, Handwäsche, Bildung von Sanitär- und Wassergruppen, Handhaltung zur Überwachung der verbesserten Nutzung und Wartung der entwickelten Einrichtungen durchgeführt. Das Projekt hat den Schülern erheblich zugute gekommen, indem sie verbesserte sanitäre Einrichtungen an Schulen zur Verfügung gestellt und ihre Gesundheit sowie Hygienepraktiken geändert haben.